WordPress lernen

WordPress hat sich in den letzten 10 Jahren zum meistgenutzten Werkzeug zum Erstellen von Blogs und Internetseiten entwickelt. Die WordPress-Organisation selbst sowie zahlreiche Internet-Service-Provider (ISPs) bieten gemanagte WordPress-Umgebungen an. Sie übernehmen die Installation, die Auswahl der essenziellen Plugins (Erweiterungen) und der Datensicherung. Dafür zahlt man. Teils mit Geld, teils durch Werbung auf den eigenen Seiten, teils durch Einschränkungen bei der Domain-Wahl, teils durch Intransparenz wegen Hosting in einem anderen Staat. In jedem Fall bezahlt man durch Aufgabe der eigenen Entscheidungsfreiheit.

Respekt, wer's selber macht!

Respekt, wer’s selber macht!

In meinem Kurs installierst du WordPress selbst. Mit Themen (Designvorlagen) und Plugins (Erweiterungen) erstellst du eine ansprechend gestalte, funktionale Website.  Du erhältst das erforderliche Wissen über Pflege und  Betrieb deiner Website.  Du arbeitest in deiner persönlichen WordPress-Umgebung, die du mit keinem anderen Kursteilnehmer teilen musst. Alles, was Du ausprobierst, kannst du sofort live im Internet ansehen. Am Ende des Kurses hast du deine eigene, voll funktionsfähige Webseite erstellt. Praktische Tipps, nützliche Plugins und Themes, Wichtiges zum rechtssicheren Betrieb deiner eigenen Seite und Vieles mehr runden den Kurs ab.

An einem Wochenende werden wir gemeinsam

  • Die Grundlagen für den rechtssicheren Betrieb einer eigenen Webseite erarbeiten
  • Einiges über die Auswahl von Providern und Domänen erfahren
  • WordPress „from the scratch“ selbst installieren
  • Unsere Webseiten mit Plugins und Themes funktional gestalten
  • Seiten und Beiträge erstellen (und den Unterschied zwischen beiden kennenlernen)
  • Bilder, Video- und Audiodateien einbinden
  • Etwas für die Sicherheit unserer Webseite tun
  • Und viel Spass zusammen haben 🙂